Keine Punkte für Oliveira und Syahrin in Jerez

06. Mai, 2019


Beim vierten MotoGP-Rennen der Saison in Jerez konnten die beiden Tech3 KTM-Piloten Oliveira und Syahrin leider nicht die gewünschten Ergebnisse einfahren.

Trotz großer Bemühungen und Versuche gelang es den beiden Piloten nicht mit den anderen Fahrern mitzuhalten, weshalb sie auf den beiden letzten Plätzen landeten.

Einen Erfolg konnte Hafizh Syahrin jedoch für sich erzielen: An diesem Wochenende gelang es dem Malaysier seine schnellsten Runden zu fahren.

Miguel Oliveira unterzeichnete die Vertragsverlängerung mit KTM. Der Portugiese wird auch 2020 für den österreichischen Hersteller fahren. Oliveira ist damit der erste Pilot, der in allen Klassen, vom Red Bull Rookies Cup über Moto3 und Moto2 bis hin zum MotoGP, mit Motorrädern von KTM fuhr.

Der nächste Grand Prix findet am 19. Mai in Le Mans statt.


» Alle Artikel

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz