Letzter MotoGP in Malaysia für Syahrin

07. November, 2019


Auf der anspruchsvollen Strecke des Sepang International Circuit zeigte Hafizh Syahrin in seiner Heimat Malaysia ein solides Rennen, bei dem er bereits nach der ersten Runde eine Position wettmachen konnte.

Bis zum Ende zeigte er eine gute Leistung und überquerte als 16. die Ziellinie. Für den KTM Tech3 Piloten war es der vorerst letzte MotoGP in Malaysia: Ab 2020 wechselt er wieder in die Moto2-Klasse.

Sowohl für Syahrin als auch für das gesamte KTM Tech3 Team war somit insgesamt ein sehr emotionales Rennen, auch wegen der gesundheitlichen Probleme von Teamkollege Oliveria. Der Portugiese musste sich zur gleichen Zeit einer Operation unterziehen. Nachdem er sich beim MotoGP in Silverstone eine Verletzung an der rechten Schulter zugezogen hatte, erlitt er leider zusätzlich eine Verletzung des linken Handgelenks bei einem schweren Sturz in Australien.


» Alle Artikel