Startverzögerung beim MotoGP in Tschechien

08. August, 2019


Aufgrund von Regenschauern kam es beim neunten MotoGP in Brünn nicht nur zu einer Verzögerung beim Rennstart, auch die Distanz wurde auf 20 Runden gekürzt.

Nachdem die Piloten die Strecke einen Tag zuvor in trockenem Zustand testen konnten, gingen sie beim Rennen wegen der teilweise feuchten Fahrbahn mit Slicks an den Start.

Miguel Oliveira konnte sich bereits nach der ersten Runde vom 16. auf den 14. Platz vorarbeiten und fuhr am Ende mit Platz 13 drei zusätzliche Punkte ein. Sein Teamkollege Hafizh Syahrin war nach Runde 1 auf Platz 19 und schaffte es bereits nach fünf Runden auf die Punkteränge vorzuarbeiten – jedoch kam es in Runde 7 zu einem Sturz, was für Syahrin das vorzeitige Ende des Rennens bedeutete.

Der nächste MotoGP findet vom 09. bis 11. August in der Heimat von KTM, Österreich, statt.


» Alle Artikel

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz